„Die Ernährung ist nicht das Höchste, aber sie ist der Boden, auf dem das Höchste gedeihen kann.“

Maximilian Oskar Bircher-Benner

Siegel

Philosophie

Unser Anspruch an die Qualität

Nomen est omen: Sanatura® setzt sich zusammen aus den lateinischen Worten „sanus“ (heil, gesund, vernünftig) und „natura“ (Natur). Somit beschreibt unser Name auch unseren Anspruch an die Qualität unseres Sortiments.

Unter der Marke Sanatura haben wir alle Produkte vereint, die auf Basis natürlicher Vitalstoffe helfen, wichtige Funktionen des Körpers zu stärken und so Gesundheit und Wohlbefinden zu unterstützen. Alle Produkte enthalten ausschließlich hochwertige, möglichst naturbelassene pflanzliche Zutaten, deren Qualität in internen und externen Laboren ständig kontrolliert wird. Schönende Zutaten wie z. B. Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen sind bei uns tabu. Auch auf den Zusatz von künstlichen Konservierungsstoffen oder Antioxidationsmitteln wird völlig verzichtet. Alle Vorlieferanten müssen Herkunft und Qualität ihrer Waren transparent machen. Interne und externe Labore prüfen

permanent die Beschaffenheit von Zutaten und Fertigprodukten. Wir produzieren somit konsequent nach den strengen neuform-Richtlinien und sind nach dem anerkannten Managementsystem „Food Safety System Certification (FSSC) 22000“ für produzierende Industriebetriebe zertifiziert.

Wir, die Firma Naturawerk, vertreten durch die Geschäftsführer Thorsten Gooß und Stefan Cohrs und unsere Mitarbeiter, haben uns der Fortführung des Unternehmens im Sinne des Geistes der Gründer und Eigentümer und dem unbedingten Willen, gesunde, menschen- und naturfreundliche Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel herzustellen und anzubieten, verschrieben. Wir sehen uns auch in Zukunft als ersten Ansprechpartner für Reformwaren und für die vegane Ernährung. Wie in den letzten Jahrzehnten stehen wir auch zukünftig für Qualität, Regionalität, Fairness und Umweltschonung.

Ihre Natura Geschäftsführung
Thorsten Gooß & Stefan Cohrs

Geschäftsführer Thorsten Gooß und Stefan Cohrs
Geschäftsführer Thorsten Gooß und Stefan Cohrs

Nahrungsergänzung

Für Ihre Gesundheit

Es gibt Phasen im Leben, in denen der Körper mehr braucht, als er über die tägliche Nahrung bekommt.

Zum Beispiel Stress, körperliche Anstrengung, Krankheit, einseitige Ernährung, altersbedingte Veränderungen oder bestimmte Unverträglichkeiten gegenüber Lebensmitteln können eine zusätzliche Zufuhr wichtiger Vitalstoffe sinnvoll werden lassen.

Für positive Effekte ist es aber nicht nur wichtig, die richtige Nahrungsergänzung zu wählen. Ebenso entscheidend sind auch die sorgfältig abgestimmte Kombination aller enthaltenen Inhaltsstoffe sowie eine ausgewogene Dosierung, die an die jeweilige Bedarfssituation angepasst werden kann. Je nach Anwendungsgebiet bietet Sanatura eine Vielzahl gesunder, natürlicher Produkte in unterschiedlichen Darreichungsformen.

Darmpflege

Darmpflege Basis – für eine gesunde Darmfunktion

Auf dem Gebiet der Darmpflege hat sich Natura seit Jahrzehnten eine besondere Kompetenz erworben. Unter unserer Gesundheitsmarke Sanatura bieten wir zahlreiche Produkte für den gesunden Darm – je nach Rezeptur mit unterschiedlichem Anwendungsschwerpunkt. Alle Produkte sind für die Langzeiteinnahme geeignet und können sinnvoll miteinander kombiniert werden.

Das Thema Magen- und Darmpflege ist für viele Menschen sehr wichtig. Neue Erkenntnisse zur Existenz eines sogenannten „Bauchhirns“ zeigen, wie groß der Einfluss des Verdauungstraktes auf das persönliche Wohlbefinden tatsächlich ist. Der Darm versorgt den gesamten Organismus nicht nur mit lebensnotwendigen Nährstoffen und beherbergt etwa 80 Prozent der Abwehrzellen. Wie ein Schutzschild wehrt er auch Krankheitserreger und unverträgliche Stoffe ab, die mit der Nahrung in den Körper kommen.

Bei all seinen Funktionen bekommt der Darm Unterstützung von der auf der Schleimhaut lebenden Darmflora.Gerät dieses Mikrosystem aus Hunderten verschiedener Bakterien jedoch aus dem Gleichgewicht, reagiert der Körper mit Unwohlsein und oft auch mit einer unregelmäßigen Verdauung. Denn entgegen der weit verbreiteten Meinung wirken sich nicht alle Bakterien negativ auf das körperliche Wohlbefinden aus. Ganz im Gegenteil: Angeheftet an die Darmschleimhaut, tragen nützliche Milchsäurebakterien wie ein lebendiger Schutzwall dazu bei, dass sich schädliche Keime nicht vermehren können. Alltägliche Probleme mit der Verdauung sind manchmal aber auch einfach auf einen Mangel an Ballaststoffen in der Ernährung zurückzuführen. Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene tägliche Zufuhr von 30 g Ballaststoffen erreichen nur wenige – und viele suchen bei Verdauungsschwierigkeiten gezielt nach natürlichen Lösungen: Sanatura bietet hier je nach Bedarf eine große Auswahl an Ballaststoffen mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Darmpflege intensiv – für den besonderen Bedarf

Starke Belastungen können das komplizierte Zusammenspiel von Nerven, Darmmuskel und Darmflora besonders irritieren.

Eine Antibiotika-Einnahme z. B. macht es vielfach notwendig, die Zusammensetzung der Darmflora nicht nur von Anfang an zu unterstützen, sondern auch danach weiter zu pflegen. Hoch dosierte Milchsäurebakterien, deren Wirkung in einer klinischen Studie wissenschaftlich geprüft wurde, sind hervorragend geeignet zur Stabilisierung einer gesunden Darmflora bei Antibiotika-Einnahme. Wer seinem Darm aus individuellem Anlass besondere Aufmerksamkeit schenken möchte,

findet in der Darmpflege-Kur intensiv das richtige Paket aus vier bewährten Helfern. Für alle, die sehr häufig unter Verdauungsproblemen leiden, bieten Flohsamenschalen natürliche und effektive Unterstützung. Mit ihrem hohen Gehalt an löslichen Ballaststoffen und Schleimstoffen stimulieren sie den Darmmuskel besonders gut und sorgen für eine Erhöhung des Stuhlgewichts. Dadurch wird die Ausscheidung angeregt und die Stuhlfrequenz erhöht. In reiner und fein vermahlener Qualität sind Flohsamenschalen auch für empfindliche Verwender sehr empfehlenswert.

Vitamine & Vitalstoffe – Unterstützung für den Körper

Vitamine sind lebenswichtige Stoffe, die nur in sehr kleinen Mengen vom Körper benötigt werden. Da der Körper sie nicht selbst herstellen kann – ausgenommen das Vitamin D zu bestimmten Jahreszeiten –, müssen sie regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden.

Auch viele andere Vitalstoffe haben wichtige Funktionen im Körper. Mineralstoffe halten einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt aufrecht, unterstützen die Funktion des Darmmuskels und der Verdauungsenzyme, regulieren als Elektrolyte unseren Wasserhaushalt, unterstützen die Nervenzellen und sind in den Knochen, Zähnen und im Blut enthalten. Weder die Regulierung des Hormonhaushaltes noch die Verwertung von Nährstoffen wäre ohne Vitamine und

Mineralstoffe möglich. Auch sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe spielen eine wichtige Rolle für normale, gesunde Körperfunktionen. Vitamine und Vitalstoffe von Sanatura zeichnen sich durch sorgfältig abgestimmte Kombinationen und ausgewogene Dosierungen aus. Sie können besonders in Phasen erhöhten Bedarfs helfen, wenn die Zufuhr über die Nahrung nicht ausreicht. Auch einseitige Ernährungsformen, bestimmte Unverträglichkeiten gegenüber Lebensmitteln oder spezielle altersbedingte Veränderungen lassen es oft empfehlenswert erscheinen, die Nahrung mit wichtigen Vitalstoffen zu ergänzen. Sanatura Produkte bieten hier gut verträgliche Lösungen, die sich an allgemein anerkannten Bedarfsmengen orientieren und im Alltag unkompliziert einzunehmen sind.

Firmengebäude 1927
Firmengebäude 1927

Historie

Firmengeschichte Naturawerk, Hannover

Das Naturawerk wurde am 28.12.1901 urkundlich von den Brüdern Georg und Hans Hiller gegründet. Wenige Zeit später tritt der Schwager Josef Zgorzalewicz in die Geschäftsführung des Unternehmens ein. Firmensitz war seinerzeit ein Kontorgebäude in der Hinüberstraße, Hannover.

Unternehmenszweck war die Belieferung der 16 in Deutschland existierenden Reformhäuser. Das Naturawerk gilt als der erste offizielle, noch heute in seiner Ursprungsform als Mittelständler existierende Hersteller der Reformwarenbranche. Vegetarier, Naturheilverfahren und gesunde Lebensweise waren seinerzeit nicht sehr verbreitet. Die Reformbewegung entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren positiv. Die rasche Expansion und der damit verbundene Erfolg des Unternehmens erforderten eine Aufgabenteilung. Produktentwicklung und schriftstellerische „Aufklärungsarbeit“ oblagen Herrn Georg Hiller. Georg Hiller verstand es durch sein literarisches Vermögen und für die damalige Zeit äußerst fundiertes Wissen über ernährungsphysiologische Zusammenhänge, Abhandlungen wie die Auswirkungen über schädliches Trinken, Vorteile von Ernährung durch Rohkost, Aufsätze über den Vorzug von Honig und dessen gesunde Wirkung, aber auch Gedichte zu Firmenjubiläen sowie Verhaltensregeln zu verfassen. Aufgrund seines fundierten Wissens wurden schon früh Markenprodukte wie Frugola (1909), Biotella (1926), Naturade (1928) oder Frugeletten (1934) entwickelt. Georg Hiller wusste um die komplexen Zusammenhänge der Ernährung und war Verfechter und Pionier gesunder Lebensweise.

Gründer des Naturawerks Georg Hiller, Hans Hiller, Josef Zgorzalewicz
Gründer des Naturawerks Georg Hiller, Hans Hiller, Josef Zgorzalewicz
Produktion des Naturawerks
Produktion des Naturawerks
Firmengebäude 1901
Firmengebäude 1901

Mit diesem Wissen trug er maßgeblich zur positiven Entwicklung der Reformbewegung bei. Beste, naturbelassene, nicht raffinierte Rohstoffe waren die Grundlage des schnellen Erfolgs des Naturawerkes, das er mit literarisch aufwendig angefertigten Aufsätzen über die gesunde Ernährung untermauern konnte. Heute würde man ihn als den Biopionier bezeichnen können. Hans Hiller übernahm die Verantwortung für die kaufmännischen Belange, während Josef Zgorzalewicz die technische Verantwortung und damit die Fabrikation der entwickelten Produkte übernahm.

Alles drehte sich um gesunde Ernährung

1918 bereits finden sich auf der damaligen Preisliste Nährsalze, Suppenwürze (später Frugola), Ei-Ersatzpulver und eine große Auswahl von Heiltees. Bereits zehn Jahre später waren Getreideprodukte, Trockenfrüchte und Kerne, Nussschnitten und andere Nussprodukte, Säfte, Honig, Kakao und Puddingpulver dazugekommen. Es folgten vegetarische Suppen und Eintöpfe, Nuss-, Frucht- und Rohkost-Spezialitäten, Fette, Kaffee und Kaffeeersatz, Agar-Agar, Öle und Diabetiker-Produkte. Auch Joghurtferment und Glycobaktertabletten umfasste das Lieferprogramm. Schon während der schweren Bedingungen im Ersten Weltkrieg hatten die Firmengründer die Verantwortung in die Hände der Söhne Hans Hiller und Leon Zgorzalewicz gegeben. Das Firmengebäude in der Hinüberstraße wurde schnell zu klein und 1928 zog das Unternehmen in die neu errichteten Gebäude in der Neanderstraße, auch in Hannover. Bis heute ist dies der Firmensitz. Hier konnte sich das Unternehmen weiter entfalten und dem deutlich gestiegenen Bedarf der Reformwaren gerecht werden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Naturawerk nahezu vollständig zerstört. Nach dem schwierigen Wiederaufbau erholte sich die Wirtschaft in Deutschland wieder und allmählich stellte sich der Erfolg wieder ein. Das Sortiment wurde bereinigt und neue Artikel wie Fleischersatzprodukte unter der Marke Frika Fix oder Naturana fanden ihre Liebhaber im Reformhaus. Nach dem Tod von Leon Zgorzalewicz führte Hans Hiller das Unternehmen alleine weiter. Das Unternehmen florierte und auch Erfolge im Export stellten sich ein. Mitte der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts übernahmen die Söhne Klaus und Hans Georg Hiller zusammen mit Udo Vogel die Verantwortung der Führung des Naturawerkes. Man setzte weiter konsequent auf gesunde Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel. Experten im Unternehmen erarbeiteten mit externen Fachleuten neue erfolgreiche Produkte wie die Linie Darmflora Plus oder Inulinprodukte.

Nach dem Ausscheiden von Klaus und Hans Georg Hiller tritt Herr Stefan Cohrs 2001 in die Geschäftsführung ein und führt an der Seite von Herrn Vogel das Unternehmen. 2002 werden auch die Räume in der Neanderstraße zu klein und das Naturawerk wird großflächig auf dem Betriebsgelände erweitert. Um die Abgrenzung zwischen Nahrungsmitteln und Ergänzungsmitteln klarer hervorzuheben, werden ab 2008 alle Nahrungsergänzungsmittel unter der neuen Marke Sanatura vertrieben.

Das Firmengebäude war nach dem 2. Weltkrieg nahezu vollständig zerstört
Das Firmengebäude war nach dem Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstört.
Produktion des Naturawerks
Produktion des Naturawerks
Produktion des Naturawerks
Produktion des Naturawerks

Weitere erfolgreiche Produkte wie Flohsamenschalenprodukte, Süßungsmittel (Stevia), aber auch Ergänzungen des Darmflorasortiments und die Etablierung von Acerolaprodukten werden lanciert. 2012 übergibt Udo Vogel die Verantwortung des Unternehmens an Thorsten Gooß. Im darauffolgenden Jahr erwirbt das Naturawerk die Meier Pudding GmbH & Co KG und ist nun dabei, das Unternehmen auf einen modernen Produktionsstand zu bringen. Die Nahrungsmittelsparte erhält neben neuen Produkten ein komplett neues Design. In diesem Jahr wird die Marke SANATURA neu aufgestellt. Klares Design mit hohem Wiedererkennungsfaktor, zusätzliche Produkte wie Aceronia, Darmflora Kapseln oder die Darmpflege Kur unterstreichen die über 100-jährige Kompetenz unseres Unternehmens im Bereich natürlicher Nahrungsergänzungmittel für die Pflege des Darms, des Immunsystems und generell der Gesundheit des Menschen.

Imagebroschüre

Hier können Sie ganz einfach in unserer Imagebroschüre blättern.

Imagebroschüre

zur Imagebroschüre